Dojorepräsentation mal anders

Mit Beginn des Aprils fand das Frühlingsfest der Mittelschule Lappersdorf statt und nachdem wir derzeit auf Grund des Umbaus der TSV Halle dort trainieren war unser Dojo dazu eingeladen eine Vorführung mit Probetraining im Anschluss anzubieten. Fleißig wurde in den vergangenen Wochen geübt um das Dojo von seiner bestmöglichen Seite zu zeigen.

Zur Einstimmung zeigten zuerst die Violett- und Braungurte jeweils eine eindrucksvolle Synchronkata, dann führten zwei unserer Danträger jeweils eine Kata vor und zeigten wie Karate nach Jahren des Übens auszusehen hat. Auch unsere Kinder hatten ihren Moment im Rappenlicht und glänzten mit einem Kumite (Partnertraining). Daran knüpften dann zuletzt die „Großen“ an und zeigten auf welche Arten ein Kumite ausgeführt werden kann, bis es schließlich am Boden endet.

Für Interesse sorgte die Aufführung allemal, da nicht wenige der Schüler sich anschließend in einem Probetraining selbst an den verschiedensten Aspekten des Karates versuchten. Die beiden Gruppen hatten in Koordinationsübungen bis hin zu Selbstverteidigungssituationen, wie sie auf der Straße von Nutzen sein können die Möglichkeit ihren Kampfgeist und ihre Begeisterung für den Weg der leeren Hand zu wecken und wir hoffen, dass uns das bei manch Einem gelungen ist.

An dieser Stelle ein riesengroßes Dankeschön an Christof, der sich um die gesamte Organisation und den Inhalt der Vorführung und des Trainings gekümmert hat.

Auch ein ganz herzliches Dankeschön an den Elternbeirat der Schule für die Verpflegung, die uns das Schulfest im Anschluss versüßt hat.

Please follow and like us: